Bioland
/
Workshopreihe Markenentwicklung

_Agile Markenentwicklung
_Kollaborative Markenpositionierung
_Verdichtung der Ergebnisse in einem Markenpass

Bildschirmfoto 2020-05-26 um 14.28.03

Hintergrund

Bioland ist der führende Verband für ökologischen Landbau in Deutschland. Über 8.000 Landwirte, Gärtner, Imker und Winzer wirtschaften nach den Bioland-Richtlinien. Hinzu kommen mehr als 1.000 Partner aus Herstellung und Handel wie Bäckereien, Molkereien, Metzgereien und Gastronomie.  Gemeinsam bilden sie eine Wertegemeinschaft zum Wohl von Mensch und Umwelt.

www.bioland.de

Aufgabe

Das starke Mitgliederwachstum in kurzer Zeit und die Kooperation mit neuen Handelspartnern – vor allem mit Lidl – stellt die Marke Bioland neue Herausforderungen. Dafür soll die Marke in einem interaktiven Prozess analysiert, geschärft und weiterentwickelt werden, in dem möglichst viele Beteiligte mitgenommen werden.
Das wichtigste Ziel: Alle Mitglieder und Partner von Bioland bei dieser Weiterentwicklung mitzunehmen und nach außen mit einer Stimme aufzutreten.

Lösung

Gemeinsam mit dem Bioland Marketing entwickelte ebene c einen ganzheitlichen Markenentwicklungsprozess mit 5 Modulen:

 

Bildschirmfoto 2020-05-26 um 15.06.47

_Modul 1: Design Gesamtprozess

Hier wurde definiert:
_Wie können Vertreter*innen aus allen beteiligten Gruppen von Bioland beteiligt werden?
_Wie werden Entscheidungen gefällt?
_
Welche Prozess-Schritte braucht die gesunde Markenentwicklung?
_
Wann und wie wird der Gesamtprozess zu einem Erfolg?

_Modul 2: Workshop-Reihe –
Markenpositionierung mit dem agilen Markenmodell von ebene c

_Persönliche Einladung an Vertreter*innen verschiedener Interessensgruppen im Bioland
_
Nationale Workshop-Reihe (Mitte, Süd, Nord) mit insgesamt fast 100 Teilnehmenden

Bildschirmfoto 2020-05-26 um 13.52.54

_Modul 3: Verdichtung der Ergebnisse

_Verdichtung der 3 verschiedenen Versionen der agilen Bioland Markenmodelle zu einem Bild

_Entwicklung zentraler Botschaften zu den Bereichen: übergeordnetes Ziel, Themenfelder, Einzigartigkeit

_Modul 4: Präsentation
Vorstellung und der Diskussion im Geschäftsführer-Ausschuss

_Weitere Verdichtung, Schärfung der Botschaften in einem gedruckten Brand Fact Book
_Vorstellung und einstimmige Annahme der Inhalte durch das Präsidium

_Modul 5: Zielgruppenadäquate Umsetzung
_Adaption der Inhalte des Brand Fact Books für alle relevanten Zielgruppen und die entsprechenden Kommunikationsmaßnahme

Kundenstimmen

„Wir sind Beratern gegenüber eigentlich eher skeptisch. Stefan Bohrmann und Arne Mack haben uns durch das agile Markenmodell von ebene c bzw. mit ihrer strukturierten und gleichzeitig empathischen Vorgehensweise auf fast spielerische Weise zu einem Ergebnis geführt, das einstimmig angenommen wurde. Das ist bei uns sehr selten. Wir freuen uns, dass die beiden Bioland weiter begleiten werden.“

Regina Müller, Teamleiterin Marketing, Bioland e.V.

Bildschirmfoto 2020-05-26 um 13.51.51
Buy now